ANAHATA CHAKRA

SANSKRIT

NAME

BEUDEUTUNG

LAGE


FARBE

MANTRA

ELEMENT

SYMBOLISCHE FORM

SINNESFUNKTION

Anahata Chakra

Herz-Chakra

anahata = nicht angeschlagen, unbeschädigt

Das Anahata Chakra liegt auf der Höhe des Herzens in der Mitte des Brustkorbes und ist der Mitttelpunkt des Chakrensystems. 

Grün

YAM

Luft/Wind (Vayu)

Zwölfblättrige Lotosblüte

Tastsinn

AUFGABEN UND FUNKTIONEN

Das Anahata Chakra ist in seiner gereinigten Form Sitz der bedingungslosen Liebe. In diesem Lernstadium erfährt der Mensch, was Liebe geben heisst. Er sieht sich nicht mehr nur als empfangendes Wesen oder als Ich, sondern als Teil einer Gemeinschaft. Auch das Mitgefühl und die Menschlichkeit gehören zu diesem Bewusstseinsstadium.Das Herzchakra ist das Zentrum der Zuneigung, Hingabe und Heilung. Befindet es sich in einem Zustand der Ausgeglichenheit, öffnet sich unsere Wahrnehmung für die Schönheit und Harmonie in der Natur und Kunst, verleiht uns eine tiefe Lebensfreude, Einfühlungsvermögen und eine Liebe, die frei von Bedingungen ist.Es ist mit der Thymusdrüse verbunden. Es versorgt Herz und Kreislauf, auch beeinflusst es über die Thymusdrüse das Immunsystem, das zu besseren Abwehrkräften führt.

EIGENSCHAFTEN BEI GESUNDEM HERZCHAKRA

Das aktivierte Herzchakra führt nicht nur in zwischenmenschlichen Beziehungen zu Fruchtbarkeit. Wessen Herz “offen” steht, fühlt sich mit der Welt im wahrsten Sinne des Wortes verbunden. Ein Mensch mit entwickeltem Herzchakra kann die Menschen so nehmen, wie sie sind. Er versteht und begreift ihr innerstes Wesen – und liebt es, unabhängig davon wie sich jemand oberflächlich gesehen verhält, kleidet, pflegt oder nicht pflegt.Menschen mit einem aktivierten Herzchakra sind gesellig und übernehmen gerne soziale Verantwortung, nicht aufgrund äusserlicher Zwänge, sondern aufgrund innerer Berufung. Wer auf sein Herz hört, kommt in Kontakt mit einer intuitiven Weisheit, die die tieferen Zusammenhänge des Lebens durchschaut und deren Impulse nicht nur die eigenen Interessen, Wünsche und Vorstellungen berücksichtigt, sondern auch die der anderen.

  • Das Herzchakra ist der Sitz der reinen Liebe. Ein aktives Chakra befähigt dazu, Dinge mental zu beeinflussen. Möglich sind beispielsweise Gedankenübertragung und Fernheilung.
  • Mitgefühl
  • man kann sich gut in andere hineinversetzen
  • Toleranz
  • eigene Schwächen und Fehler akzeptieren
  • tiefes Verständnis
  • bedingungslose Liebe
  • kann Verantwortung übernehmen
  • Herzenswärme

EIGENSCHAFTEN BEI BLOCKIERTEM HERZCHAKRA

Die Blockade äussert sich in Lieblosigkeit, Unsensibilität und “Coolness”. Menschen mit blockiertem Herzen machen Sex – aber keine Liebe. Die fehlende, gehemmte oder blockierte Liebe führt häufig zu Suchtverhalten. Sei es in Form von Geld, Erfolg oder Alkohol, Koks, Haschisch und anderen Drogen – der Herzlose fühlt die innerliche Leere und muss sie, in welcher Form auch immer, ausfüllen. Doch keine “Ersatzdroge” kann den Verlust des Herzens ausgleichen. Erst die Erfüllung der tatsächlichen Sehnsucht nach Wärme und Liebe führt zur Heilung.

  • Wenig Lebensenergie
  • Lieblosigkeit, Probleme, Liebe anzunehmen
  • Verbitterung
  • Einsamkeit, Kontaktschwierigkeiten
  • Beziehungsprobleme
  • Herzenskälte
  • Herzrhythmusstörungen, koronare Herzerkrankungen und Angina Pectoris
  • Erhöhte Cholesterinwerte
  • Asthma, Lungenerkrankungen und Atembeschwerden
  • Allergien
  • Rheuma in Armen und Händen
  • Hoher oder niedriger Blutdruck
  • Durchblutungsstörungen
  • Häufige Erkältungen
  • Probleme mit der Brustwirbelsäule und den Schultern
  • Hauterkrankungen